Was ist google Shopping?

Seit 2012 steht Ihnen in Deutschland unter dem Namen „Google Shopping“ eine neue Methode des Online-Einkaufs zur Verfügung. Da das weltweit immer beliebter wird, war Google Shopping für den Internet-Giganten ein logischer Schritt für eine lukrative Expansion.

Was genau ist Google Shopping?

Voller Google Shopping Einkaufswagen
Google Shopping schlägt abhängig von der Suche direkt Produkte vor

Google Shopping ist nichts weiter als ein Preisvergleichsportal, auf dem Sie als Kunde verschieden Produktpaletten einsehen können. Laut Angaben von Google, können Sie bei diesem Service einfach bei „Händlern im Internet und in herkömmlichen Ladengeschäften nach Produkten suchen“ und diese dann sofort online ersteigern. Mittlerweile sind auf Google Shopping weltweit mehr als eine Milliarde Produkte aus den verschiedensten Kategorien gelistet.

Durch bestimmte Filter wie Standort, Versandkosten oder Marken, können Sie Ihre Produktsuche dann weiter eingrenzen. Anders als bei normalen Preisvergleichsseiten, werden die gefilterten Angebote auf Google Shopping auch nicht nach Preis, sondern nach Relevanz des Suchwortes angezeigt.

Was ist das besondere an Google Shopping?

Google Shopping verbindet den normalen online Einkauf, wie bei Amazon oder Ebay, mit aufregenden neuen Features. So z.B. können Nutzer neben den Produktinformationen und Bildern, auch Bewertungen Anderer Nutzer ansehen. Diese Kommentare und Produktbewertungen werden dann zusätzlich auf Googles sozialem Netzwerk Google+ ausgespielt. Ein weiteres Highlight bei Google Shopping ist auch, dass Sie sich Produkte jetzt in 3D und aus jedem Winkel genau anschauen können.

Mit der Google Short List-Option, haben Sie zusätzlich noch die Möglichkeit, Ihre digitale Shopping Tour zu vereinfachen. Mit dieser Funktion können Sie dann alle Artikel die für Sie interessant sind, für einen späteren Kauf speichern und vormerken. Auch Schnäppchenjäger werden bei Google Shopping fündig. Wenn eines der Produkte in Ihrer Suche bei einem Händler im Schlussverkauf oder in einer Spar-Aktion steht, wird dieses ebenfalls in Ihrer Produktsuche direkt angezeigt.

Google Shopping auch für Händler interessant

Google Shopping am Rechner
Google Shopping kann für Händler umsatzfördernd sein

Doch nicht nur Käufer kommen bei Google Shopping auf Ihre Kosten, denn auch für Händler ist der Service äußerst interessant. Laut Google, soll der Service Händlern dabei helfen, Ihre Produkte effizient und direkt an Zielgruppen zu bringen. Mittlerweile sind fast 15.000 Händler auf Google Shopping gelistet – darunter auch viele kleinere Hersteller die ihre  Produkte lokal Vertreiben möchten. Das einzige was Sie als Händler machen müssen, ist Ihre Produktdaten im Merchant Center hochzuladen und schon können Sie Anfangen zu  verkaufen.

Bis zum 11. Juni 2013 konnten Händler ihre Produkte noch kostenlos bei Google Shopping einreichen um Verkäufe zu erhöhen, doch seit dem 12. Juni 2013 gilt dies nicht mehr. Denn ab heute startet Google für die Produktsuche ein Bezahl-Modell, mit dem Sie als Händler, für Ihre aufgeführten Produkte zahlen müssen. Wie auch schon Googles Pay-Per-Click Modell für Adwords, werden Händler bei Google Shopping pro Klick bezahlen müssen. Somit bleibt die reine Produktanzeige weiterhin kostenlos. Erst wenn ein Kunde auf das gewünschte Produkt klickt, wird der Händler für diesen Klick zur Kasse gebeten – ganz gleich ob der Kunde das Produkt am Ende kauft oder nicht.

Hinweis: Um den zahlenden Kunden den Umstieg etwas zu erleichtern, wird Google Händlern einen 10%en Rabatt auf Basis der monatlichen Ausgaben geben. Doch der Umstieg wird vor allem für kleinere Händler problematisch werden, da sich diese aufgrund des Preisdrucks schneller geschlagen geben müssen.

Mit Google Compare günstig Versicherungen vergleichen

Google Shopping ist jedoch nicht die einzige Preisvergleichsseite, die der Internet-Gigant am Start hat. Schon 2011 startete Google in Großbritannien mit dem Portal „Beat the Quote“ eine Vergleichsseite für Versicherungen und Hypotheken. Ab September will Google diese Dienste dann auch in Deutschland einführen. Diesmal handelt es sich um ein Preisvergleichsportal für Versicherungen das momentan unter dem Namen „Google Compare“ steht. Für viele Brancheninsider ist dies ein logischer Schritt, da Google neben einer erheblichen Marktmacht auch noch das nötige Wissen über seine Nutzer hat.

Als Erst-Produkt will sich der Internet-Gigant auf Kfz-Versicherungen spezialisieren, da dieser Markt momentan besonders lukrativ scheint. Über langfristige Sicht sei jedoch auch eine Ausbreitung auf weitere Preisvergleichsportale wie Strom, Gas und Mobilfunk geplant.

Fazit

Mit Google können Sie neben einer Suchanfragen für Webseiten, Videos und Bilder jetzt auch online shoppen gehen. Mit stetig wachsender Anzahl an Produkten, ermöglicht Google Shopping Ihnen auch, die Angebote in 3D und mit Kundenbewertungen anzusehen.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Bilder: © Mymemo – stock.adobe.com,© nnudoo – stock.adobe.com