Vertrag ohne Handy

vertrag ohne handy am browser
Mit einem Vertrag ohne Handy können Sie ggf. Geld sparen.

Bei Neuabschluss eines Handyvertrages oder im Rahmen einer Vertragsverlängerung können Sie ein neues Smartphone dazu bestellen. Die Geräte sind in der Regel subventioniert. Sie leisten eine geringe Anzahlung. Der Provider finanziert das Smartphone über die monatlichen Gebühren Ihres Vertrages. Sollten Sie kein neues Smartphone benötigen, haben Sie die Möglichkeit, einen Vertrag ohne die Inanspruchnahme des Handys abzuschließen. Oftmals profitieren Sie von günstigeren Konditionen für den Abschluss Ihres Vertrages. Alternativ gibt es Provider, die den Tarif grundsätzlich vom Erwerb des Smartphones abkoppeln. Sollten Sie ein Smartphone benötigen, können Sie dieses mit Abschluss eines separaten Vertrages kaufen. Für Handyverträge ohne Schufa gibt es übrigens auch Lösungen.

Handyvertrag ohne Smartphone abschließen

Haben Sie sich zum Abschluss eines neuen Handyvertrages entschieden, ohne dass Sie dazu ein Smartphone kaufen möchten, finden Sie bei den Providern verschiedene Angebote. Suchen Sie sich in einem ersten Schritt der Vertrag aus, den Sie beantragen möchten.

Tipp: Bei einigen Providern können Sie das Häkchen entfernen, das zur Wahl des Smartphones führt.
Bei anderen wird der Vertrag grundsätzlich ohne Smartphone angeboten. Sie können es separat dazu bestellen und die monatlichen Kosten erhöhen sich entsprechend. Achten Sie bei der Bestellung auf die Anpassung des Vertrages.

Bei einigen Providern werden vor allem ältere Handymodelle in Verbindung mit einem neuen Vertrag sehr günstig angeboten. Mitunter ist es eine Option, wenn Sie das günstige Smartphone dazu nehmen und verkaufen oder an ein Familienmitglied weiterreichen. Sollten Sie sich hingegen für den Abschluss eines Einstiegstarifes entscheiden, sind die Optionen für den Kauf des Smartphones nicht so günstig und Sie können auf den Kauf verzichten.

Handy und Tarif in einem Paket

Seit es Mobilfunkverträge für private Konsumenten gibt, hat es sich etabliert, dass ein Mobilfunkvertrag zusammen mit dem Erwerb eines Handys abgeschlossen wird. In den ersten Jahren war dies auch sinnvoll, denn der Markt war so schnelllebig, dass nur wenige Kunden ihr Gerät länger als zwei Jahre nutzen wollten. Die Modelle wurden immer leistungsfähiger und bekamen neue Funktionen. Somit galt es als praktisch und vorteilhaft, dass alle zwei Jahre ein neues Handy günstig erworben werden konnte.

Mittlerweile gibt es Smartphones, die so leistungsfähig und teuer sind, dass sie von den Kunden länger als zwei Jahre genutzt werden. Alternativ möchten Sie Ihr Smartphone vielleicht im Handel kaufen und nicht zusammen mit dem Vertrag abzahlen. Mitunter ist Ihr Wunschgerät auch an einen Vertrag gekoppelt, deren Leistungen Sie gar nicht nutzen, weil er zu groß dimensioniert ist. Die Provider haben auf die Wünsche der Kunden reagiert und bieten mittlerweile Verträge ohne Smartphone an. Sie können selbst entscheiden, ob Sie ein Smartphone benötigen und welches Gerät Sie zu Ihrem Vertrag wählen möchten. Die Preisgestaltung wird an den Kaufpreis des Smartphones angepasst.

Tarifgestaltung durch die Provider

Die großen Provider Telekom, o2 und Vodafone gestalten ihre Tarife ganz unterschiedlich. Vergleichen Sie die Konditionen und entscheiden Sie sich für eine Option, die Ihren individuellen Bedürfnissen entspricht.

Telekom Vertrag ohne Handy

Die Telekom ist der größte deutsche Provider für Mobilfunk und Telekommunikation. Sie profitieren von der besten Netzabdeckung in Deutschland und haben die Wahl aus verschiedenen Tarifen, die Sie an Ihre individuellen Bedürfnisse anpassen können.
Suchen Sie sich in einem ersten Schritt einen Tarif aus, der zu Ihren Gewohnheiten passt. Im zweiten Schritt haben Sie bei der Telekom die Wahl aus vier Optionen. Sie können den Tarif ohne Smartphone abschließen. Die drei weiteren Optionen bieten Ihnen die Möglichkeit, ein Gerät für Einsteiger, ein durchschnittliches Gerät oder ein Top-Smartphone zu wählen. Im dritten Schritt entscheiden Sie sich dann für ein Gerät, das der gewählten Kategorie entspricht. Die Preise für den Tarif erhöhen sich mit der Wahl des Gerätes und können einen Unterschied von 30 EUR pro Monat ausmachen.

Vodafone SIM Only

Vertrag ohne Handy Sparschwein
Eventuell sparen Sie aber auch Geld, wenn Sie sich für einen Vertrag mit Handy entscheiden

Vodafone gilt als der zweitgrößte Mobilfunkprovider in Deutschland. Auch die Netzabdeckung wird im Test an zweiter Stelle hinter der Telekom bewertet. Ähnlich wie bei der Telekom wählen Sie zunächst einen Tarif. Der Provider inkludiert bei jedem Tarif automatisch ein Smartphone. Wenn Sie dies nicht wünschen, können Sie ein entsprechendes Häkchen bei der Option setzen, dass Sie den Tarif ohne Gerät abschließen möchten. Die Kosten verringern sich in diesem Fall um bis zu 40 EUR im Monat.

o2 Vertrag ohne Handy

o2 ist der dritte deutsche Anbieter, der über ein eigenes Netz verfügt. Obwohl das Unternehmen vor einigen Jahren E-Plus aufgekauft hat und somit über zwei Netze verfügt, ist die Netzabdeckung im Vergleich zu Vodafone und der Telekom deutlich schwächer. Dies betrifft vor allem ländliche und strukturschwache Regionen. Die Tarifstruktur unterscheidet sich von den anderen Providern dahingehend, dass Sie alle Tarife grundsätzlich ohne Smartphone abschließen. Sollten Sie ein Gerät wünschen, schließen Sie für das Handy einen zweiten Vertrag ab. Der Vorteil liegt darin, dass Sie sich das Handy nicht zwingend mit dem Abschluss des Vertrages aussuchen müssen. Sie können es auch während der Vertragslaufzeit bestellen, zum Beispiel ein Jahr später. Haben Sie Ihren Mobilfunkvertrag bei einem anderen Provider abgeschlossen, können Sie dennoch bei o2 einen Vertrag über den Erwerb eines Smartphones abschließen. Einschränkungen gibt es mitunter bei Premium-Modellen, die ganz neu auf den Markt gekommen sind und zunächst nur den o2-Kunden vorbehalten bleiben.

Kostenersparnis beim Kauf des Smartphones mit dem Handyvertrag

Sollten Sie ein neues Smartphone benötigen, profitieren Sie von der Zugabe des Gerätes mit dem Vertragsabschluss. Dies gilt vor allem dann, wenn Sie sich für einen teuren Vertrag mit hohem Datenvolumen entscheiden.

Tipp: Vergleichen Sie den Marktpreis des Handys zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses mit der monatlichen Rate, die Sie für das Gerät bezahlen. Sollte nach den 24 Monaten Laufzeit der Preis für das Handy nicht erreicht sein, haben Sie beim kombinierten Kauf Geld gespart.
Wenn Sie jedoch kein Interesse an dem Kauf eines neuen Handys haben, wäre der kombinierte Vertrag für Sie keine gute Option, denn er ist deutlich teurer als der Abschluss eines SIM-only Vertrages. Achten Sie aber dabei auf die Handy Netzabdeckung des Anbieters und auf einen Handytarif mit viel Datenvolumen. Nehmen Sie am besten einen Mobilfunkanbieter Vergleich vor.

Fazit:

Generell haben Sie die Möglichkeit, mit dem Abschluss eines neuen Vertrages oder einer Vertragsverlängerung ein neues Smartphone zu günstigen Konditionen zu bekommen. Wenn Sie das Gerät jedoch nicht benötigen, sollten Sie sich für einen SIM-only Vertrag entscheiden. Abhängig vom Tarif und den Angeboten des Providers können Sie bis zu 30 EUR im Monat sparen. Sie zahlen in dem Fall nur die Kosten für den Tarif und keine Raten für das Smartphone. Vielleicht interessieren Sie sich auch für Handy Verträge trotz Schufa.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

Bilder: © creative soul – stock.adobe.com, © GeniusMinus – stock.adobe.com