o2 Angebote

Warum sollten Sie zu o2 wechseln?

  • VDSL Speed zum Preis von DSL
  • Keine Vertragslaufzeit
  • Allnet Flatrate inklusive

schlaub's Tipp:All-in XL

24,99 € für die ersten 12 Monate, danach 39,99 € monatlich.
9,99 € Einrichtungsgebühr, 24 Monate Vertragslaufzeit

280€ Jubiläums-Vorteil sichern
  • Bis zu 225€ sparen
  • Allnet-Flat inklusive
  • Bis zu 100 Mbit/s im Download

o2: Der Anbieter für Junge Leute

o2 zählt inzwischen zu den führenden Anbietern auf dem deutschen Markt für Telekommunikations-Dienstleistungen. Das zur Telefónica Deutschland gehörende Unternehmen hat sein ursprüngliches Kerngeschäft Mobilfunk um ein gut strukturiertes DSL-Tarifportfolio mit verschiedenen Komplettpaketen für Internet und Telefonie erweitert.

o2 ging 2002 aus dem ehemaligen Mobilfunk-Unternehmen Viag Interkom hervor und wurde 2005 von der spanischen Telefónica-Gruppe übernommen. Das Unternehmen mit Sitz in München ist seit 2006 auch als Anbieter im DSL-Sektor vertreten und macht immer wieder mit innovativen Produkten und Tarifen von sich reden. o2 DSL überzeugt mit einem unkomplizierten und übersichtlich strukturierten Tarifangebot, das ein hohes Maß an Flexibilität erlaubt; die DSL-Komplettpakete werden außerdem zu äußerst attraktiven Preisen angeboten. Damit ist das Angebot von o2 nicht nur für jüngere Nutzer interessant, sondern für alle, die Wert auf gute Leistung zum fairen Preis legen.

Die Vorteile eines o2 DSL Tarifes im Überblick

Die DSL-Pakete von o2 sind auf unterschiedlichste Kundenbedürfnisse zugeschnitten. Mit einem o2 DSL-Tarif profitieren Sie von einer Reihe von Vorteilen, die wichtigsten nachfolgend im Überblick:

Einzigartig bei o2: Allnet-Flat in allen DSL-Tarifen mit enthalten

Was in der Regel nur im Mobilfunk gängige Praxis ist, ist bei o2 auch im DSL-Bereich Standard: Ganz gleich, für welchen DSL-Tarif Sie sich entscheiden - die kostensparende Allnet-Flat ist immer mit enthalten. Einzige Ausnahme ist der All-in Young Tarif für junge Leute. In allen anderen Tarifen telefonieren Sie zum monatlichen Pauschalpreis von ihrem Festnetzanschluss ins deutsche Festnetz und in alle nationalen Mobilfunknetze. o2 is derzeit der einzige deutsche DSL-Provider, bei dem die Allnet-Flat regulärer Bestandteil der DSL-Pakete ist.

Mehr Flexibilität dank variabler Vertragslaufzeiten

Wenn Sie sich für o2 DSL entscheiden, haben Sie die Wahl zwischen zweijähriger Vertragsbindung oder flexibel kündbarer Option: Möchten Sie in den Genuss eines Preisvorteils kommen, buchen Sie das gewünschte Paket mit 24-monatiger Vertragslaufzeit. Ein hohes Maß an Flexibilität garantiert die Produktwahl ohne Vertragsbindung. In dem Fall beträgt die Kündigungsfrist lediglich vier Wochen zum jeweiligen Monatsende. Die optionale Vertragsbindung gilt für sämtliche o2 Pakete.

Hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis

o2 bietet DSL-Tarife zu äußerst günstigen Preisen an. Insbesondere für Neukunden gibt es zusätzliche Vergünstigungen wie z.B. ermäßigte Grundgebühren oder einen satten Neukundenbonus. Einen WLAN-Router sowie die Bereitstellung gibt es kostenlos dazu, alternativ kann Hardware der Spitzenklasse wie z.B. die Fritzbox zu ermäßigten Preisen bezogen werden.

Tarifpakete für jeden Bedarf

Bei o2 haben Sie die Wahl zwischen vier unterschiedlichen Tarifpaketen mit verschiedenen Bandbreiten, die von maximal 8 Mbit/s im Einsteigertarif bis zu satten maximal 100 Mbit/s im Spitzentarif reichen – damit ist für jeden etwas dabei, vom Gelegenheitssurfer bis zum anspruchsvollen Powersurfer.

Was hat es mit der o2 Fair-Use-Mechanik auf sich?

Während ein Kombi-Tarif aus Internet und Telefonie unbegrenztes Telefonvergnügen bietet und damit für Vieltelefonierer optimal geeignet ist, gibt es bei der Internetnutzung gewisse Einschränkungen: Die DSL-Pakete beinhalten durchweg keine echte Internet-Flatrate. o2 DSL-Tarife sind grundsätzlich mit einem begrenzten Datenvolumen belegt – wird dieses Inklusiv-Volumen drei Monate in Folge überschritten, greift eine Drosselung und es geht für den Rest des Abrechnungszeitraumes nur noch mit deutlich reduzierter Geschwindigkeit durchs Netz. Im Tarif All-in S beträgt dieses Datenvolumen z.B. 100 GB; ist dieses aufgebraucht, wird die Surfgeschwindigkeit von 8 Mbit/s auf 2 Mbit/s gedrosselt. Bei den Paketen o2 All-in M und L liegt diese Grenze bei 300 GB. Im Spitzentarif All-in XL stehen 500 GB pro Monat zur Verfügung.

Ist die Fair-Use-Mechanik ein Problem?

Die o2 ‚Fair-Use-Mechanik‘ sieht allerdings eine Drosselung erst dann vor, wenn der Kunde drei Monate hintereinander sein Inklusiv-Datenvolumen überschreitet. Die Drosselung greift erst im vierten Monat – wer also in der Regel mit seinem Datenvolumen auskommt und nur ausnahmsweise sein Limit überschreitet, wird höchstwahrscheinlich nicht von der Drosselung betroffen sein. Es gibt darüber hinaus auch die Möglichkeit, mit sogenannten DSL-Upgrade Paketen gegen Aufpreis zusätzliches Datenvolumen hinzuzubuchen.

Für Wenigsurfer und Durchschnittsnutzer sind die o2-Tarife trotz Drosselung sehr interessant, denn sie dürften aller Voraussicht nach mit dem Inklusiv-Datenvolumen zurecht kommen: Laut Jahresbericht 2015 der Bundesnetzagentur lag das durchschnittliche Datenvolumen im Festnetz pro Nutzer bei 31 GB pro Monat und damit weit unter den in den o2-Tarifen zur Verfügung stehenden 100 GB bzw. 300 GB.

Die Produkte von o2 im Einzelnen

Die o2 DSL-Produkte werden unter der Bezeichnung ‚o2 DSL All-in‘ vermarktet. Die Tarife sind übersichtlich strukturiert und unterscheiden sich hauptsächlich hinsichtlich der verfügbaren Bandbreite, die auf drei unterschiedliche Nutzer-Kategorien ausgerichtet ist: Wenig-, Normal- und Highspeedsurfer. Diese Basispakete aus Internet- und Festnetztelefonie lassen sich dann noch um diverse Extra-Optionen erweitern, darunter zwei Auslandsflatrates, eine ISDN-Option mit bis zu zehn Rufnummern und zwei Leitungen oder ein Sicherheitspaket mit Virenschutz für fünf Endgeräte. Die o2 Homebox, einen WLAN-Router, gibt es bei allen Tarifvarianten ohne Gebühr für die Dauer der Vertragslaufzeit dazu; die Bereitstellung des Anschlusses ist ebenfalls kostenlos.

o2 DSL All-in S

Der Tarif o2 DSL All-in S ist neben der Allnet-Flat für inklusiv-Gespräche in alle deutschen Netze mit einer Download-Geschwindigkeit von bis zu 8 Mbit/s ausgestattet, die maximale Uploadrate liegt bei 2.6 Mbit/s. Das Inklusiv-Datenvolumen liegt beim Einsteigertarif bei 100 GB. Wie alle o2-DSL-Tarife ist auch diese Option entweder mit Vertragslaufzeit oder aber jederzeit kündbar erhältlich. Zu beachten ist, das bei diesem Tarif keine Fair-Use-Mechanik gilt: Es handelt sich bei dieser Option um einen klassischen Volumentarif, bei dem grundsätzlich gedrosselt wird, wenn das gebuchte Datenvolumen erreicht ist.

o2 DSL All-in M

Bei diesem Tarifpaket erhalten Sie neben der Allnet-Flat eine Geschwindigkeit von bis zu 16 MBit/s im Download und maximal 2.6 Mbit/s im Upstream sowie ein Datenvolumen von 300 GB. Wenn das Datenvolumen erschöpft ist, wird Ihre Internetgeschwindigkeit auf 2 MBit/s gedrosselt; die Fair-Use-Mechanik sieht eine Drosselung allerdings erst dann vor, wenn Sie drei Abrechnungsmonate hintereinander Ihr Datenvolumen überschritten haben.

o2 DSL All-in L

Mit dem o2 DSL All-in L können Sie mit VDSL Geschwindigkeit surfen, nämlich mit bis zu 50 MBit/s im Download und bis zu 10 Mbit/s im Download. Auch hier greift nach erreichen des Datenvolumens von 300GB eine Drosselung, wenn sie drei Monate in Folge Ihr Volumen überschritten haben.

o2 DSL All-in XL

Im Spitzentarif All-in XL surfen Sie mit bis zu satten 100 Mbit/s im Download durchs Netz, im Upload sind bis zu 40 Mbit/s verfügbar. Das Inklusiv-Datenvolumen liegt bei dieser Variante bei 500 Mbit/s, und auch hier gilt die Fair-Use-Mechanik: Wird das Volumen drei Monate hintereinander überschritten, wird auf 2 Mbit/s gedrosselt.

o2 DSL Young

Der All-in Young Tarif entspricht im Wesentlichen dem All-in L Tarif, allerdings ist er preislich günstiger: Auch hier geht es mit bis zu 50 Mbit/s im Download durchs Netz, im Upload sind bis zu 10 Mbit/s machbar. Der wesentliche Unterschied liegt darin, dass in diesem Tarif keine Allnet-Flat enthalten ist; er ist auf junge Leute ausgerichtet, die tendenziell eher mobil telefonieren. Telefonie wird verbrauchsgenau abgerechnet. Verfügbar ist dieser Tarif für Schüler, Studenten, Auszubildende oder junge Leute unter 26 Jahren.

Die Verfügbarkeit von o2-DSL

o2 nutzt als Tochterunternehmen der Telefónica-Gruppe überwiegend deren Netze. In manchen Regionen, die nicht ausreichend erschlossen sind, greift o2 auch auf die Netze anderer Betreiber zu. Die Verfügbarkeit von o2 DSL ist in Deutschland sehr gut, über 90% des Bundesgebietes können derzeit mit DSL von o2 versorgt werden. Welche Geschwindigkeit aber tatsächlich erzielt werden kann, hängt von den örtlichen Gegebenheiten ab und kann damit je nach Standort des Kunden variieren.

Bei Antragstellung prüft o2, welche Anschlussart geschaltet werden kann und gibt Auskunft darüber, welche maximale Geschwindigkeit im Idealfall erzielt werden kann; die tatsächliche Geschwindigkeit hängt immer von einer Reihe weiterer Faktoren wie z.B. der Entfernung des Endkunden vom nächsten Verteilerkasten oder auch der Beschaffenheit der örtlichen Infrastruktur ab. In den meisten Fällen handelt es sich dabei um die Option DSL 16, also eine Datenübertragungsrate von bis zu 16 Mbit/s. Die schnelleren VDSL-Anschlüsse mit bis zu 50 Mbit/s sind dagegen überwiegend in Städten und Ballungsgebieten erhältlich, die VDSL 100 Option kann bis dato nur vereinzelt in bestimmten Gegenden bereitgestellt werden.

Wie unser Service funktioniert

  1. - 1 -Vergleichen

    Geben Sie Ihre Postleitzahl in unseren Verfügbarkeitsrechner ein und wir vergleichen alle verfügbaren Internet Anbieter und deren Angebote in Ihrer Region für Sie.

  2. - 2 -Auswählen

    Sortieren und Filtern Sie die Ergebnisse nach Kosten, Geschwindigkeit, Vertragslaufzeit und mehr, um schnell das passende Angebot für Ihre Bedürfnisse zu finden.

  3. - 3 -Bestellen

    Bestellen Sie Ihr Internet Angebot einfach und schnell online – Ihr neuer Anbieter kümmert sich dann um den Rest!


prüfen