Mobilfunkanbieter

mobilfunkanbieter sendemast
So sieht ein Sendemast eines Mobilfunkanbieters aus.

Wer sich auf der Suche nach einem Mobilfunktarif befindet, stößt hierbei auf eine breit gefächerte Auswahl an Anbietern. Welche Mobilfunkanbieter es auf dem Markt gibt und welche Besonderheiten diese ausmachen, erfahren Sie hier.

Die 3 großen Netzbetreiber

In Deutschland gibt es momentan drei Netzbetreiber: Die Deutsche Telekom, Vodafone und Telefónica Germany. Alle drei Anbieter verfügen über ein eigenes Mobilfunknetz, welches kontinuierlich ausgebaut wird. Zwar gibt es noch zahlreiche weitere Mobilfunkanbieter, diese verfügen jedoch nicht über ein eigenständiges Netz und greifen daher auf die Netze von Vodafone, Telekom oder Telefónica zu. Das bedeutet im Umkehrschluss: Wer beispielsweise einen Tarif von Congstar verwendet, telefoniert nicht im Netz von Congstar, sondern in diesem Fall im Netz der Telekom. Vor der Wahl eines neuen Mobilfunkanbieters lohnt es sich daher definitiv, einen Blick auf das verwendete Mobilfunknetz zu werfen.

Mobilfunkanbieter Deutsche Telekom

Die Deutsche Telekom ist der größte deutsche Netzbetreiber und bietet ihren Kunden das hervorragend ausgebaute D1-Netz an, welches eine bundesweite Abdeckung von rund 100% bietet. Auch im Bereich mobiles Internet ist das Netz der Telekom hervorragend aufgestellt und bietet nicht nur in großen Städten, sondern auch in kleineren Ortschaften schnelles 3G- bzw. 4G-Internet.

Interessant: Um seinen Kunden auch in naher Zukunft ein stabiles Netz gewährleisten zu können, investiert die Telekom jedes Jahr mehrere Milliarden Euro in den Netzausbau – und wurde dafür in jüngster Vergangenheit schon mehrfach als Testsieger mit dem besten Netz ausgezeichnet.
Im Angebot der Telekom finden sich sowohl Einsteigertarife, als auch Allnet-Flatrates zum endlosen Telefonieren und Surfen sowie spezielle Tarife für junge Menschen.

Vodafone

Auch der Düsseldorfer Netzbetreiber Vodafone weiß durch ein hervorragend ausgebautes Mobilfunknetz zu überzeugen, welches auf dem Namen D2-Netz hört. Es ist laut Ansicht vieler unabhängiger Tester nicht ganz so gut ausgebaut wie das Netz der Deutschen Telekom, bietet jedoch vor allem im Bereich mobiles Surfen schnelles LTE-Internet in größeren und kleineren Orten. Viele Jahre lang war Vodafone deutschen Mobilfunkfans vor allem durch seine attraktiven CallYa-Prepaid-Tarife ein fester Begriff, mittlerweile konzentriert sich der Konzern vor allem auf günstige Allnet-Flat-Tarife für nahezu alle Ansprüche.

Mobilfunkanbieter o2 / Telefónica Germany

Telefónica Germany (eher bekannt als o2) ist der dritte große Netzbetreiber im Deutschland und bietet seinen Kunden ein relativ gut ausgebautes Netz an, das umgangssprachlich auch als E-Netz bezeichnet wird. Zwar weist dieses im direkten Vergleich mit der Telekom und Vodafone vor allem im Bereich mobiles Surfen größere Einbußen auf.

Seit der Übernahme des ehemals vierten Netzbetreibers E-Plus hat sich das Unternehmen diesbezüglich jedoch stark verbessert. Eine Besonderheit der aktuellen o2 Mobilfunktarife ist neben den vergleichsweise niedrigen Preisen die Möglichkeit einer monatlichen Kündigung:

So muss sich der Kunde nicht dauerhaft an Telefónica Germany binden und ist beim Wechsel zu einem anderen Anbieter besonders flexibel.

Premium Discounter Mobilfunkanbieter

Neben den drei großen Netzbetreibern gibt es auf dem deutschen Markt zahlreiche sogenannte „Premium Discounter“. Diese greifen – wie bereits eingangs erwähnt – auf das Mobilfunknetz von einem der genannten Netzbetreiber zu.

Zu den bekanntesten heimischen Premium Discountern gehören:

1und1

Das eigentlich als DSL-Anbieter bekannte Unternehmen 1und1 bietet seinen Kunden eine breit gefächerte Auswahl an Mobilfunktarifen zu erschwinglichen Preisen an – unter ihnen auch attraktive Allnet-Flat-Tarife. Je nach gewähltem Tarif telefoniert und surft der Kunde hier im D-Netz oder im E-Netz.

Congstar

Congstar ist ein Tochterunternehmen der Deutschen Telekom, weshalb der Kunde hier auch das D1-Netz nutzt. Neben den sehr preiswerten Prepaid-Tarifen bietet Congstar auch mehrere Allnet-Flat-Tarife sowie die „Congstar Fair Flat“ an – bei letzterem Tarif hat der Kunde die volle Kontrolle darüber, wie viel Datenvolumen er im jeweiligen Monat benötigt.

Blau

Frau nutzt Service eines Mobilfunkanbieters
Bei der Auswahl an Mobilfunkanbietern, hat man die Qual der Wahl

Blau ist eine Marke der Telefónica Germany – weshalb der Kunde auch das Mobilfunknetz dieses Anbieters nutzt. Blau spricht vor allem jüngere Menschen an und bietet diesen sowohl Prepaid-Tarife, als auch Vertrags-Tarife, die auf Wunsch auch direkt mit dem dazugehörigen Mobiltelefon kombiniert werden können. Besonders vorbildlich ist bei diesem Anbieter die Tatsache, dass man sich bei Langzeittarifen wahlweise für eine Vertragslaufzeit von 24 Monaten oder für einen Vertrag ohne feste Laufzeit entscheiden kann – ideal für junge Menschen, die sich nicht dauerhaft binden möchten.

Mobilcom debitel

Mobilcom debitel hält in seinem Sortiment Mobilfunktarife in den Netzen der Telekom, Vodafone und Telefónica bereit – und bietet seinen Kunden somit eine besonders umfangreiche Auswahl. Besonders interessant: Viele der angebotenen Allnet-Flat-Tarife sind in Kombination mit einem Smartphone günstiger als direkt beim jeweiligen Netzbetreiber.

Otelo

Otelo ist ein Tochterunternehmen von Vodafone und bietet seinen Kunden sowohl Prepaid-Tarife, als auch Langzeit-Tarife an – allesamt im gut ausgebauten D2-Netz. Positiv hervorzuheben sind bei diesem Anbieter auch die attraktiven Young-Tarife, die jungen Menschen schon für kleines Geld unbegrenztes Surfen und Telefonieren ermöglichen.

Discount-Anbieter

Neben den Premium Discountern gibt es noch diverse weitere Discount-Anbieter, die allesamt mit besonders günstigen Tarifen locken. Hierzu gehören unter anderem:

  • Smartmobil: Preiswert Telefonieren und Surfen im Netz von Telefónica – mittlerweile längst ein sehr gefragter Mobilfunkprovider
  • Klarmobil: Monatlich kündbare Tarife zu kleinen Preisen – wahlweise im D1- oder im D2-Netz
  • WinSim: Preiswerte Tarife, wahlweise mit oder ohne feste Laufzeit, im Netz von Telefónica
  • PremiumSIM: Günstiger Anbieter im Netz von Telefónica. Eine Allnet Flatrate gibt es hier schon für gerade einmal 6,99 Euro im Monat
  • Fonic: Tochterunternehmen von o2, das vor allem durch seine breit gefächerte Auswahl an Prepaid-Tarifen zu überzeugen weiß
  • Tele2: Preiswerte Mobilfunktarife für nahezu jeden Geschmack im Netz von Telefónica, darunter allerdings keine Prepaid-Tarife
  • WhatsApp SIM: WhatsApp SIM ist ein vor allem bei jugendlichen Menschen beliebter Anbieter: Der hier gebotene Prepaid-Tarif erlaubt dem Nutzer auch ohne gebuchte Datenoption, WLAN oder Guthaben unbegrenztes Texten beim Messenger WhatsApp
  • ALDI TALK: Der hauseigene Mobilfunktarif des Lebensmittel-Discounters ALDI. Geboten werden verschiedene attraktive Prepaid-Tarife, die schon für sehr kleines Geld unbegrenzte Gespräche und SMS sowie ausreichend LTE-Datenvolumen beinhalten. Telefoniert und gesurft wird bei ALDI TALK im Netz von Telefónica.
  • NettoKOM: Der hauseigene Mobilfunktarif des Lebensmittel-Discounters Netto. Geboten werden viele sehr günstige Prepaid-Tarife mit Allnet-Flat, aber auch ein günstiger Basistarif. Ebenso wie ALDI TALK nutzt NettoKOM das Netz von Telefónica
  • Tchibo mobil: Tchibo mobil ist der hauseigene Mobilfunktarif des namhaften Kaffee-Spezialisten Tchibo. Geboten werden dem Kunden hier neben einem preiswerten Prepaid-Tarif auch mehrere Smartphone-Tarife mit unterschiedlichem Datenvolumen, die allesamt monatlich kündbar sind. Auch Tchibo mobil Kunden surfen und telefonieren im Netz von Telefónica Germany.
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

Bilder: © salita2010 – stock.adobe.com, © Khorzhevska – stock.adobe.com