13 Reasons 2 wurde für Anfang 2018 angekündigt

VonDirk S.
13 Reasons 2 wurde für Anfang 2018 angekündigt

Unter dem deutschen Namen "Tote Mädchen lügen nicht" ist der Originaltitel 13 Reasons den deutschen Serienfans wohl eher bekannt.

Kaum eine Serie wurde so unterschiedlich gesehen und kontrovers diskutiert. Jetzt aber kündigte Netflix eine Staffel 2 an, die Anfang kommenden Jahres auf der Streaming Plattform zu sehen sein wird.

Worum geht es in der Serie?

Damit auch die Zuschauer, die diese Serie noch nicht gesehen haben genau wissen, worum es geht, gehen wir an dieser Stelle kurz auf den Inhalt ein. Eine kleine amerikanische Stadt, bei deren Schule es zu einem Selbstmord einer jungen Teenagerin kommt. Diese hat den Mitschülern auf 13 Kassetten eine Nachricht hinterlassen und erläutert, warum sie in den Selbstmord getrieben wurde. Themen wie Mobbing, sexuelle Belästigung, Vergewaltigung, Unfälle und andere dramatischen Ereignisse werden in dieser Serie schonungslos offenbart. Das ist auch der Grund, warum Kritiker meinen, dass gerade mit dem Thema des Selbstmordes teilweise zu leichtfertig umgegangen wird. Laut der Meinung können so selbstmordgefährdete Jugendliche auf die Idee kommen, dass die Umsetzung des Planes die Lösung allen Übels sei.

Nachdem die Staffel 1 der Serie so beliebt war und die Geschichte der Hauptdarstellerin scheinbar erzählt wurde, konnte niemand von einer zweiten Staffel ausgehen. Doch jetzt wurde von offizieller Seite in Person von Selina Gomez, der bekannten Sängerin, verkündet, dass Staffel 2 kommen wird. Die Sängerin fungiert bei dieser Produktion als Produzentin der Serie und kündigte auf der Twitter Seite von 13 Reasons mit, dass die Geschichte noch nicht zu Ende erzählt sei.

Die Fans müssen sich aber bis Anfang 2018 gedulden

Wer jetzt damit gerechnet hat, dass diese Serie kurzfristig auf der Plattform Netflix veröffentlicht wird, muss leider eines Besseren belehrt werden. Natürlich müssen die Verträge mit den Schauspielern und die Staffel-Folgen erst einmal abgedreht werden, sodass mit einer Ausstrahlung der Staffel 2 erst im Frühjahr des kommenden Jahres zu rechnen ist. Unklar ist noch, ob neben den Hauptthemen von Suizid, Depression und Missbrauch noch weitere Themen behandelt werden, die eventuell auch an deutschen Schulen vorkommen können. Die Beratungsstellen jedenfalls sind der Meinung, dass die Darstellung und Erläuterung der Hintergründe dieser Thematik dazu führen könne, dass Betroffene den Suizid als letzten Ausweg wählen.

Müssen deutsche Schüler vor den Inhalten der Serie geschützt werden?

Die Serie ist erstklassig dargestellt, wobei der Inhalt natürlich nicht für den lockeren Kinoabend geeignet ist. Vielmehr führt das Schauen der Serie dazu, dass auch mit den eigenen Kindern oder Kindern von Freunden und Bekannten offen über die Thematik von Mobbing und Depressionen gesprochen werden kann und soll. Wenn dies geschieht, können Jugendliche die Serie bedenkenlos schauen und so auch einmal das eigene Handeln überdenken. Auch wenn an vielen Schulen manche Schüler "nur" wegen der Kleidung ausgegrenzt werden, kann dies schon der Beginn von Mobbing sein und dem sollte dringend Einhalt geboten werden. Sobald ein genauer Starttermin der Serie bekannt ist, werden wir Sie natürlich darüber informieren.

Quelle: Chip

Bleiben Sie auf den laufenden: Folgen Sie uns auf  Twitter  und  Facebook

Wenn Sie Fragen haben, können Sie uns gerne kontaktieren: KontaktImpressum 

Themen: