Internet für Senioren

VonNatascha Kahmann
Internet für Senioren

Das World Wide Web beeinflusst unser tägliches Leben so stark, dass es für die meisten gar nicht mehr wegzudenken ist.

Über 51 Millionen Bundesbürger nutzen das Internet regelmäßig was über drei Viertel aller Deutschen entspricht. Für junge Leute ist der Umgang mit dem PC eine Selbstverständlichkeit. Anders sieht es bei der älteren Generation aus. Das Internet für Senioren kommt oftmals mit einer größeren Hemmschwelle, da viele nicht wissen wie das Internet funktioniert und wie es genutzt werden kann. "Das Internet sei doch nur für junge Leute", hört man oftmals. Aber auch hier ist eine Trendwende ersichtlich, denn immer mehr Senioren surfen im Netz und sehen das Internet als Bereicherung des täglichen Lebens.

Senioren im Netz - die ersten Schritte

Wagt sich eine Person im höheren Alter zum ersten mal an einen Computer, wirkt der reine Informationsüberfluss erstmals etwas überwältigend. Es lohnt sich von einem Familienmitglied Tipps für sicheres surfen geben zu lassen und zu zeigen wozu das Internet für Senioren genutzt werden kann. Übung macht den Meister und so zählen zu den ersten Schritten das Versenden von Emails und das Surfen auf der Webseite der lokalen Zeitung. Volkshochschulen bieten oftmals spezielle Internet für Senioren Kurse an. Dabei helfen Spezialisten im Umgang mit dem Computer und dem Internet und passen sich der Lerngeschwindigkeit der Teilnehmer individuell an. Sind die ersten Hürden und Berührungsängste erstmals überwunden, offenbaren sich die zahlreichen Möglichkeiten wie der Video-Chat mit dem Enkel über Skype oder das Nachschlagen von Rezepten, Gesundheitstipps oder der Austausch mit anderen Senioren im Netz.

Die Silver Surfer in Deutschland

In den 90er Jahren wurden der wachsende Trend der älteren Generation von innovativen Unternehmen gesichtet. "Internet für Senioren" wurde als neue Zielgruppe mit großer Kaufkraft erkannt und so nannten die Marketing-Leute die ältere Generation kurzerhand "Silver Surfer" was für  Internetnutzer ab dem 50. Lebensjahr steht.

Durch eine Studie der BITKOM im Jahre 2011 wurde herausgefunden, dass in Deutschland ca. 70% der 50-64 Jährigen das Internet privat oder beruflich nutzen. Ab dem 65. Lebensjahr sind immerhin noch stattliche 27% im Internet aktiv.

Nebst den klassischen Funktionen wie E-Mails oder dem Lesen von Nachrichten, machen Senioren im Internet auch zunehmend von Online-Shopping Gebrauch. Dabei werden zum Beispiel Eintrittskarten fürs Theater oder auch Flüge und Pauschalreisen gebucht.

Die Silver Surfer stehen gegenüber der jüngeren Generation beim Pflegen von Online-Freundschaften in nichts nach. Soziale Netzwerke wie Facebook ermöglichen den Senioren im Internet Freundschaften zu pflegen. Dies ist bei den über 65-jährigen sogar beliebter als bei den mittleren Altersgruppen. Auch in der Liebe sind die Silver Surfer Vorreiter gegenüber der jüngeren Generation. So haben 24% der über 65-jährige im Internet aktiven Senioren einen neuen Lebensgefährten online gefunden und sogar 23% eine erotische Bekanntschaft gemacht.

Schnelles Internet für Senioren

Von den Senioren, die regelmäßig im Internet surfen, sind ungefähr zwei Drittel mit einem DSL-Anbieter im Netz. Eine von schlaubi durchgeführte Marktstudie im Sommer 2012 zeigte, dass 19% schnelles Internet über Glasfaser erhalten. Dies bestätigt den Trend, dass das Internet für Senioren zunehmend attraktiver wird. Die ältere Generation benutzt ebenso Preisvergleichsrechner um die günstigsten DSL-Angebote zu finden.

Fazit

Das Internet ist eine wichtiger Bestandteil unseres Lebens geworden. Immer mehr Unternehmen drängen Kunden darauf Dienste und Produkte auf Internetseiten nachzuschlagen und einzukaufen. Die Gefahr für die ältere Generation besteht, von den umfangreichen Angeboten im Internet erschlagen zu werden. Es gibt jedoch zahlreiche Kurse für Senioren im Netz, welche die ältere Generation unterstützt. Nach Überwältigung der ersten Gehversuche im Netz, ermöglichen sich zahlreiche Funktionen, die das tägliche Leben im Alter etwas einfacher gestalten. Achten Sie darauf, dass Sie sich einen Anbieter aussuchen, bei denen Sie auch im gehobenen Alter einen DSL Vertrag oder einen Handyvertrag trotz Schufa abschließen können. Somit können Sie dann ungestört zu Hause und unterwegs surfen. 

Verfügbarkeit der DSL Anbieter prüfen

Wir geben Ihre persönlichen Daten nicht weiter. Mehr »
Warum wir Ihre Postleitzahl benötigen

Mit Hilfe Ihrer Postleitzahl prüfen wir alle verfügbaren Internet Angebote in Ihrer Region. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig. Lesen Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung