Wie fordert man die kostenlose Schufa-Auskunft an?

VonBarbara
Wie fordert man die kostenlose Schufa-Auskunft an?

In §34 des Bundesdatenschutzgesetzes ist gesetzlich festgelegt, dass Verbraucher einmal im Jahr Anspruch auf eine kostenlose Schufa-Auskunft haben. Doch wie bekommt man diese gratis Selbstauskunft?

Grundsätzlich haben Sie zwei Möglichkeiten, die kostenlose Schufa-Selbstauskunft zu bestellen: Entweder über ein Formular, das Sie auf der Webseite der Schufa herunterladen können, oder aber Sie verfassen selbst ein kurzes Schreiben an die Schufa mit der Bitte um Übermittlung der kostenlosen Selbstauskunft. Zu diesem Zweck können Sie einfach unseren Musterbrief nutzen, der zum Download bereitsteht. 

Musterbrief herunterladen

Wenn Sie das Dokument ausgedruckt haben, ergänzen Sie Datum, Ihren Namen und Ihre Anschrift sowie die Angaben zu Ihrem Geburtsdatum und Geburtsort. Unterschreiben Sie den Brief und schicken ihn zusammen mit einer Kopie Ihres Personalausweises an die folgende Adresse:

SCHUFA Holding AG

Postfach 10 25 66

44725 Bochum

Auf der Kopie des Personalausweises müssen alle personenbezogenen Daten sowie die Anschrift klar leserlich sein.

Anstelle der Kopie Ihres Personalausweises können Sie auch eine Kopie des Reisepasses beifügen, in diesem Fall müssen Sie allerdings den Wohnsitznachweis über eine Meldebescheinigung erbringen. Wenn Sie nicht im Besitz der deutschen Staatsangehörigkeit sind, gibt es nur diese Möglichkeit des Identitätsnachweises.

Wenn Sie das Formular lieber auf der Schufa-Internetseite herunterladen möchten, gehen Sie auf www.meineSCHUFA.de und klicken Sie den Menüpunkt 'Auskünfte' an. Am Ende der Seite finden Sie den Eintrag 'Datenübersicht nach §34 Bundesdatenschutzgesetz'. Klicken Sie auf den gelb unterlegten Link 'Mehr Infos und Bestellung', der Sie zur nächsten Übersicht weiterleitet. Hier finden Sie zwei Optionen, einmal 'meine Schufa kompakt' und rechts daneben 'Datenübersicht nach §34 Bundesdatenschutzgesetz'. Achten Sie darauf, nur die Option 'Datenübersicht nach §34 Bundesdatenschutzgesetz' zu wählen - das andere Paket ist gebührenpflichtig.

Drucken Sie im nächsten Schritt das Formular aus und unterschreiben Sie es - doch Vorsicht, auch hier gibt es noch einmal die Option, die kostenpflichtige Auskunft zu wählen.

Wenn Sie das Formular unterschrieben haben, schicken Sie es zusammen mit einer Kopie Ihres Personalausweises bzw. des Reisepasses (die Reisepasskopie muss mit einer Meldebestätigung ergänzt werden) an die oben genannte Adresse.

Was erhalten Sie von der Schufa?

Die Schufa lässt Ihnen innerhalb einiger Wochen auf dem Postweg ein Schreiben zukommen, das im wesentlichen die folgenden Informationen enthält:

  • Die zu Ihrer Person gespeicherten Daten (Name, Geburtsdatum, Adresse, etc.)
  • Eine Aufstellung der Daten zu Kontoverbindungen, Krediten, Leasingverträgen, Mobilfunkverträgen, etc., die die Schufa an Partnerunternehmen übermittelt hat.
  • Eine Aufstellung der ermittelten Wahrscheinlichkeitswerte (Score-Werte), die innerhalb des letzten Jahres von der Schufa an Partnerunternehmen weitergegeben wurden.
  • Wer Ihre Daten angefragt und erhalten hat
  • Ihren aktuellen Basis-Scorewert (die branchenspezifischen Scores werden nicht automatsich übermittelt) 

 

Themen: Internet / DSL

Verfügbarkeit der DSL Anbieter prüfen

Wir geben Ihre persönlichen Daten nicht weiter. Mehr »
Warum wir Ihre Postleitzahl benötigen

Mit Hilfe Ihrer Postleitzahl prüfen wir alle verfügbaren Internet Angebote in Ihrer Region. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig. Lesen Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung