Die besten Tarife für niedrige Roaming-Gebühren in der EU

VonJulie Bonnstaedter
EU Roaming-Tarife

Im Urlaub zu telefonieren oder im Internet zu surfen gehört für viele zum Alltag, doch wer nicht vorsichtig dank der Roaming-Gebühren extra drauf.

Im Urlaub, auf Geschäftsreise oder auf Klassenfahrt - das mobile Internet ist stehts dabei, denn auch im Ausland wollen viele von uns mit dem Internet verbunden sein und nach Hause telefonieren. Eine neue EU-Studie fand jetzt jedoch heraus, dass über 94% der Urlauber ihre Online-Nutzung unterwegs einschränken aus Furcht vor zu hohen Roaming Gebühren. Ganze 47% gaben sogar an, Gespräche und die Nutzung des mobilen Internets im Ausland bewusst zu vermeiden.

Was ist eigentlich Roaming?

Roaming bedeutet nichts weiter als die Nutzung von verschiedenen Mobilfunknetzten für den Austausch von Telefonaten, SMS oder anderen Daten. Roaming-Gebühren fallen grundsätzlich an, wenn die im Handy befindliche SIM-Karte nicht das eigene Heimnetz, sondern das Mobilfunknetz eines anderen, lokalen Anbieters bezieht. Dies geschieht oftmals im Ausland und war für lange Zeit mit sehr hohen Kosten verbunden. Mittlerweile jedoch, offerieren einzelne Anbieter günstige Minutenpreise und auch die Kosten für die Nutzung des mobilen Internets fallen stetig.

Die günstigsten Roaming Tarife

Base

Einen besonders günstigen Roaming Tarif gibt es derzeit von der E-Plus Marke Base. Hier können Vertragskunden von einem Base-All-In-Tarif eine zusätzliche Reiseoption für nur 3 € monatlich buchen. Diese erlaubt Ihnen dann, ohne zusätzliche Roaming-Gebühren aus dem Ausland nach Deutschland zu telefonieren und auch die Datenflatrate kann uneingeschränkt genutzt werden.

Die Besten Internet Angebote

1&1
DSL 100
Unitymedia
2play COMFORT 120
mobilcomdebitel
Real Allnet
Vodafone
Red Internet & Phone 100 DSL
monatlich 19,99 € (für 12 Monate, danach 34,99 € pro Monat) monatlich 24,99 € (für 24 Monate, danach 34,99 € pro Monat) monatlich 12,99 € (für 24 Monate, danach 29,99 € pro Monat) monatlich 19,99 € (für 12 Monate, danach 39,99 € pro Monat)
weiter weiter weiter weiter
Internet Internet Internet Internet
bis zu 100 Mbit/s bis zu 120 Mbit/s bis zu 500 Mbit/s bis zu 100 Mbit/s
Telefon Telefon Telefon Telefon
-- -- -- --
Vertragsdauer Vertragsdauer Vertragsdauer Vertragsdauer
24 Monate 24 Monate 24 Monate 24 Monate
--
  • Internet- & Telefon-Flatrate
  • 12 Monate keine Grundgebühr
  • Jetzt 150 € sparen!
-- --
weiter
1&1 anrufen 0721 960 5998
Mo. bis Sa. von 8.00 - 20.00 Uhr
weiter
weiter
weiter

Vodafone

Auch bei Vodafone haben Reisende die Option, günstig im Ausland zu telefonieren und surfen. Hier erhalten Sie das ReisePaket Plus für nur 3 € täglich. Dieses erlaubt Ihnen dann, 100 Minuten zu telefonieren, 100 SMS zu versenden und 100 MB zu versurfen. Zusätzlich erhalten Sie den ersten Reisetag völlig kostenlos dazu um das Angebot unverbindlich zu testen.

Simyo

Der Mobilfunkanbieter Simyo offeriert derzeit das EU-Sorglos-Paket mit dem Sie für nur 19,90 € für acht Tage 150 Freiminuten und 150 SMS, sowie 300 MB Datenvolumen nutzen können.

Deutsche Telekom

Die Telekom bietet gleich verschiedene Daten-Roaming Pakete für Urlauber an. So können Vertragskunden entweder den 24 Stunden gültigen DayPass M für 50 MB Datenvolumen für nur 2,95 buchen. Wer länger im Ausland ist sollte den WeekPass wählen. Dieser kostet 14,95 € und erlaubt für unbegrenztes Surfen durch eine Internet-Flatrate.

Congstar

Ebenfalls einen günstigen Daten-Roaming Tarif gibt es von Congstar. Hier können Sie fürs EU-Ausland den Daypass M für 2,90 € buchen. Dieser hält 24 Stunden und erlaubt Ihnen 50 MB Datenvolumen zu nutzen.

Roaming-Gebühren der einzelnen Mobilfunkanbieter

Folgend finden Sie eine Übersicht der wichtigsten deutschen Mobilfunkanbieter und deren Roaming Kosten für alle EU-Länder. Zu diesen Ländern zählen Grundsätzlich:  Belgien, Bulgarien, Dänemark, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Großbritannien, Irland, Island, Italien, Kroatien, Lettland, Liechtenstein, Litauen, Luxemburg, Malta, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Schweden, Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechien, Ungarn und Zypern.

Anbieter Telefonate (eingehend) Telefonate (ausgehend) Internet SMS Weitere Infos
 Deutsche Telekom 0,08 €/Min. 0,28 €/Min. 0,53 €/MB 0,09 € zum Anbieter
 o2  0,13 €/Min.  0,75 €/Min. 0,83 €/MB 0,10 €  zum Anbieter
 Alsi Talk 0,00 €/Min. 0,11 €/Min. 0,49 €/MB 0,07 €  zum Anbieter
 1&1 0,08 €/Min. 0,41 €/Min. 0,53 €/MB 0,09 €  zum Anbieter
 Congstar 0,08 €/Min. 0,28 €/Min. 0,53 €/MB 0,09 €  zum Anbieter
 Klarmobil 0,08 €/Min. 0,28 €/Min. 0,53 €/MB 0,09 €  zum Anbieter

Vodafone
 

 0,08 €/Min. 0,28 €/Min. 0,53 €/MB 0,09 €  zum Anbieter
 Klarmobil  0,08 €/Min. 0,28 €/Min. 0,49 €/MB 0,13 €  zum Anbieter
 Base 0,08 €/Min.  0,28 €/Min.

0 € für die ersten 10 MB

(danach 0,49€/MB)

 0,09 €  zum Anbieter
 Simyo  0,08 €/Min. 0,28 €/Min. 0,49 €/MB 0,09 € zum Anbieter
 Fonic 0,08 €/Min. 0,28 €/Min. 0,53 €/MB 0,09 €  zum Anbieter

 

EU-Roaming wird günstiger

Laut der EU-Kommission in Brüssel sollen die Roaming-Kosten in den kommenden Jahren nur fallen. So setzte sich Verbraucherschutzkommissarin Neelie Kroes schon seit 2012 dafür ein, dass innerhalb der EU, ein einheitlicher Binnenmarkt für Telekommunikationsdienstleistungen geschaffen wird. Die ersten Vorschritte gab es bereits am 1. Juli 2013, als Festpreise für das internationale Roaming festgelegt wurden.

Auch in den kommenden Jahren soll das Roaming für EU-Reisende deutlich attraktiver gemacht werden. So sollen bis zum 1. Juli 2014 schon die ersten Maßnahmen in Kraft treten, denn ab dann müssen alle deutschen Mobilfunkanbieter Ihren Kunden zusätzliche Roamingverträge anbieten. Dies erlaubt dann, dass Urlauber auch im Ausland zu Inlands-Konditionen Telefonate führen und im Internet surfen können.

Bis 2016 erhofft sich das EU-Parlament sogar, Roaming-Gebühren innerhalb Europas komplett abzuschaffen. So sollen Mobilfunkanbieter dann ihren Kunden entweder EU-weit geltende Tarife anbieten oder für Auslandsaufenthalte günstige Kurzzeitverträge mit örtlichen Anbietern abschließen. Als Gegenzug sollen die Anbieter dann aus der Roaming-Regulierung entlassen werden um so Kosten einzusparen.

Fürs Surfen im Ausland Hotspots nutzen

Wer nicht bereit ist, Geld für extra Roaming-Gebühren oder Zusatzpakete auszugeben, sollte während des Urlaubs unbedingt auf WLAN Hotspots zugreifen. Diese gibt es mittlerweile in vielen Europäischen Städten und sind oftmals für einen kurzen Zeitraum gebührenfrei. Da diese Hotspots jedoch Zugriff auf unverschlüsselte WLAN Verbindungen geben, sollten Sie beim Surfen äußerst vorsichtig sein und nie persönliche Daten freigeben.

Fazit

Durch striktere EU-Gesetzte und stetig sinkenden Tarifen, brauchen Sie sich mittlerweile im Urlaub keine Sorgen mehr um hohe Roaming-Gebühren machen. So können Sie schon bei vielen Mobilfunkanbietern für nur 0,28 € Gespräche im Ausland führen und für rund 0,50 € im Internet surfen. Vielsurfer sollten jedoch vor der Abreise spezielle Roaming-Tarife buchen, mit denen Sie dann für einen Festpreis  unbegrenzt telefonieren und surfen können.

 

 

 

Verfügbarkeit der DSL Anbieter prüfen

Wir geben Ihre persönlichen Daten nicht weiter. Mehr »
Warum wir Ihre Postleitzahl benötigen

Mit Hilfe Ihrer Postleitzahl prüfen wir alle verfügbaren Internet Angebote in Ihrer Region. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig. Lesen Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung